Wenn ein Termin storniert oder verschoben wird, kann es durch Annahmeverzug schwierig sein, andere Kunden zu finden, um diesen Termin wieder zu vergeben.
Ich habe daher die folgenden Stornierungsbedingungen für meine Buchungen:

Choose your language.

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

1

Termin Buchung: Bei einer Terminvereinbarung ist innerhalb von 1-2 Tagen eine Anzahlung von 50% des Gesammtbetrag auf mein Konto zu überweisen. Die Anzahlung wird vom Endbetrag abgezogen.
Solltest du einen Termin nicht wahrnehmen können, muss er spätestens 4 Tage vorher geändert werden; beim einen nicht rechtzeitig geänderten Termin muss ich die Anzahlung als Ausfall einbehalten.

Wenn du einen Termin stornieren oder ändern möchtest, kannst du dies in der automatisierten Benachrichtigung tun. Bitte speichere diese Email sorfälltig ab!


2

Termin stornieren: Bitte beachte, dass eine Rückerstattung der Vorausbezahlung ausgeschlossen wird.
Wenn du einen Termin stornierst möchtest, erstatte ich die Anzahlung als Vergütungsausgleich nicht zurück! Unabhängig davon, aus welchen Gründen der Termin storniert wird! Dies geschieht gemäß § 615 des BGB, der “die Vergütung bei Annahmeverzug und bei Betriebsrisiko” regelt und diesen Vergütungsanspruch für alle Gewerbetreibenden mit Termingeschäft bestätigt. Kommt der Dienstberechtigte mit der Annahme der Dienste in Verzug, so kann der Verpflichtete für die infolge des Verzugs nicht geleisteten Dienste die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein.